Aktivitäten des Karlsruher EnergieForums in der Clusterwoche 2019

Das Karlsruher EnergieForum zeigt sich während der bundesweiten Clusterwoche 2019 äußerst aktiv und engagiert

Unter dem Dach der High-Tech-Strategie 2025 des Bundesministeriums tragen Kompetenznetzwerke wie das EnergieForum Karlsruhe zum Erfolg deutscher Unternehmen in ihren jeweiligen Unternehmensfeldern bei. Zum zweiten Mal fanden nun in ganz Deutschland im Rahmen der bundesweiten Clusterwoche im April  2019 zahlreiche Vortragsveranstaltungen und Seminare statt.

Zusammen mit dem BVMW, der Stimme des deutschen Mittelstandes, organisierte das EnergieForum einen Unternehmerabend zum Thema „Unabhängigkeit von Energiepreisen durch Energieeffizienz“.  Vorgestellt wurden zukunftsweisende Lösungen in der Wärmegewinnung und -speicherung“ welche die Möglichkeit bieten, von steigenden Energiepreisen unabhängig und zudem CO 2 – neutral zu werden.

Gastvorträge über „Vernetzte Industrie“ neue Effizienzmodule zur Vernetzung von Betrieben in Industrieparks, „Zukunftschance Energieeffizienz“ durch den „KEFF Check“ in dem die Betriebe analysiert werden. All das hat eine wachsende Bedeutung für deutsche Unternehmen die auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben wollen. 

„Handwerk ins Cluster“, verstärkte den Wettbewerb der Regionen. Hierzu stellte sich ein Mitgliedsunternehmen und Handwerksbetrieb aus dem Kompetenznetzwerk EnergieForum vor. Mit „Erneuerbare Energien, Energiespeicher und E-mobilität" begeisterte er das interessierten Fachpublikum. Hierzu wurden innovative Lösungen für eine regenerative, autarke Energieversorgung von Eigenheimen oder gewerblichen Gebäuden präsentiert.

Der neue Supercomputer des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ist nicht nur superschnell, sondern auch supersparsam: hierfür wurde dieser beim Deutschen Rechenzentrumspreis 2017 ausgezeichnet. Das EnergieForum und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI)  haben hierzu Fachpublikum für Neu gebaute energie- und ressourceneffiziente Rechenzentren eingeladen.

Ein erfolgreicher Technologietransfer zwischen Hochschulen, Forschung und Industrie zeigt mit diesen Beispielen aus der Technologieregion Karlsruhe wissenschaftliche Exzellenz und ein hohe Dichte technologiegetriebener Unternehmen. Neue Innovationen wurden und werden hier auf den Markt gebracht, so dass auch in Zukunft die deutsche Unternehmens- und Forschungswelt nachhaltig, sowie konsequent wettbewerbsfähig bleiben kann.

Rückblickend fanden sich auf jeder der o.g. Veranstaltungen jeweils rund 40 begeisterte Besucher aus Experten- und Unternehmerkreisen. Das EnergieForum präsentierte mit seinen Mitgliedern und den Veranstaltungspartnern zukunftsfähige Konzepte und Best Practice Beispiele aus der gesamten Wertschöpfungskette der Energiebranche.

News & Events
Über uns